Ablauf & Kosten:

Im ausführlichen Erstgespräch klären wir Ihr Anliegen und welche Veränderungen Sie sich wünschen. Manchmal reicht ein einziges Gespräch, um Impulse zu setzen und die gewünschten Veränderungen anzustoßen. Gleichzeitig lernen Sie dabei mich und meine Herangehensweise kennen.

Der Beratungsverlauf orientiert sich daran, welche Veränderungen Sie sich wünschen. Manchmal geht es in erster Linie darum, praktikable Lösungen für die Gegenwart zu finden. Mitunter kann es auch sinnvoll sein, zu verstehen, wie alte Erfahrungen die aktuelle Situation beeinflussen.

Die Kosten einer Sitzung ergeben sich aus der vereinbarten Dauer (Preise siehe unten). Erstgespräche in der Praxis sind kostenpflichtig. Das Honorar ist nach jeder Sitzung bar zu bezahlen oder kann im Voraus auf mein Konto überwiesen werden. In diesem Fall sende ich Ihnen die Zahlungsinformation per E-Mail. Zahlung mit EC-Karten ist nicht möglich.

Absagen: Fest vereinbarte Termine, die weniger als 24 Stunden vorher abgesagt oder ohne Absage versäumt werden, muss ich Ihnen leider in vollem Umfang in Rechnung stellen. Fest vereinbarte Termine, die weniger als 48 Stunden vorher abgesagt werden, muss ich Ihnen mit 20€ in Rechnung stellen.

Eine Abrechnung über die Krankenkasse ist leider nicht möglich. Je nach Art Ihrer Krankenversicherung gibt es die Möglichkeit, dass sie diese Kosten ganz oder anteilig zurück erstattet bekommen.

Setzen Sie sich gern mit mir in Verbindung, wenn Sie weitere Fragen haben. 

Bitte berücksichtigen Sie meine AGB.


60 Minuten Sitzung für Einzelpersonen: 65 €   Für Paare: 85 €

90 Minuten Sitzung für Einzelpersonen: 90 €  Für Paare: 120 €   

Telefon / Skype - Beratung, 60 Minuten: 60 € **

Hausbesuche, nur für Paare: 15 € Zuzahlung 

Mutter-Tochter-Gruppe: 400 € für beide Teilnehmerinnen. (30  Ermäßigung, wenn eine weitere Familie geworben wird.)

**  Zahlung durch Überweisung auf mein Konto. 


Muss ich mich ausziehen? Arbeiten wir nackt?

Auf keinem Fall. Unsere Treffen sind frei von Sexualität und Nacktheit.

Es ist mir peinlich, über mein Problem zu reden.

Das ist normal. Die persönliche Sexualität ist für viele ein schambesetztes Thema, auch wenn uns die Übersexualisierung in den Medien anders glauben machen könnte. Ich gebe keine moralischen Wertungen ab. Zudem gibt es wenig, das ich noch nicht gehört oder gesehen habe. Selbstverständlich bleibt alles, was Sie mir erzählen, nur zwischen uns. 

Meine Grenzen als Therapeutin

Ich arbeite nicht mit Pädophilie*, oder mit Tätern von sexueller oder häuslicher Gewalt. Ich unterliege in meiner Arbeit den Regeln der gesetzlich anerkannten Heilpraktiker für Psychotherapie

* Falls sich Ihre Sexualität auf Kinder richtet, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit dem kostenlosen Beratungsservice "Kein Täter Werden"